Sonntag, 21. Dezember 2014

Advent, Advent - DIY Tannenbaum-Adventskalender

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür... Kaum zu fassen, dass heute schon die 4. Kerze brennt und in drei Tagen Heiligabend ist. Ist die Adventszeit bei euch auch so schnell vorbeigerast? Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, dieses Jahr alles etwas ruhiger angehen zu lassen und die gemütliche Vorweihnachtszeit mit vielen Basteleien und gebackenen Weihnachtsleckereien zu zelebrieren. Dazu ein paar alte, klassische Weihnachtslieder... Hach, wie schön! Aber egal, ein paar ruhige Tage waren immerhin auch dabei!:-)

Die selbstgenähten Adventskalender wollte ich euch eigentlich vor dem ersten Advent zeigen, aber der 4. Advent ist auch ein guter Tag dafür;-)


Als ich überlegt habe, was für Adventskalender die beiden Mädels bekommen sollen, war klar, dass ich mir zwar einmal viel Arbeit machen werde, um dann aber jedes Jahr nur noch fertige Täschchen befüllen zu müssen. Deshalb sollten sie auch nicht zu kindlich sein und als Weihnachtsdekoration in der Wohnung was hermachen. Ich habe mich für schöne grüne Filztannenbäume mit rotgemusterten Täschchen entschieden.


Und so habe ich es gemacht: die Grundform der Bäume habe ich aus dickem Filz ausgeschnitten und dann 48 Taschen sowie 48 mal das Futter für die Taschen ausgeschnitten. Anschließend 48 mal Außenstoff und Futter rechts auf rechts zusammengenäht und über ein Wendeloch umgestülpt. Wenn alle Taschen plattgebügelt sind, geht das große Sortieren, Verteilen und Platzieren der Täschchen auf den Filzbäumen los. Dann feststecken und immer an der linken, unteren und rechten Seite festnähen. Das ist ehrlichgesagt eine ziemlich nervige Angelegenheit. Der dicke Filz ist so steif, dass man ihn kaum unter der Maschine falten und kleinknittern kann. Als irgendwann doch alle Taschen an den Bäumen fest waren, habe ich die Zahlen einfach aufgebügelt. Damit der Baum sich später nicht wellt oder umklappt, habe ich unten auf der Rückseite rechts und links zwei Ösen angebracht, in die man einen Stab spannen kann. So ist der Baum immer schön gerade :-) Für den Baumstamm habe ich braunen Stoff mit den Namen meiner Mädchen besticken lassen und unten an den Filz genäht. Oben eine Öse reingestanzt und fertig ist das Werk.


Die Bäume wurden mit großer Begeisterung entdeckt! Jeden Tag stehen zwei kleine, aufgeregte Mädchen mit leuchtenden Augen davor und freuen sich, eine Kleinigkeit aus einem der Täschchen zu nehmen. In diesem Jahr wird das noch 3x passieren und dann kommt schon das Christkind. :-)
Euch allen ein paar letzte gemütliche Vorweihnachtstage und ein frohes Fest!

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke, liebe Martha!:-) Ich wünsche euch frohe Weihnachten! Liebe Grüße an alle!

      Löschen
  2. Supertolle Anregungen, freue mich schon auf die nächsten Ideen

    AntwortenLöschen