Sonntag, 20. September 2015

Herbstlich lecker - Gewürz-Kürbis-Cupcakes mit Zimt und Walnüssen

Der Herbst ist da! Die Blätter fangen langsam an sich bunt zu färben und die ersten Kastanien liegen am Boden. Mal scheint die Sonne, mal gießt es wie aus Kübeln und die Baumkronen biegen sich im Wind. Herrlich! Umso gemütlicher ist es drinnen mit einer heißen Tasse Tee und einem guten Buch! Und das Beste: Endlich passen leckere Kürbisgerichte wieder zum Wetter!!

Pumpkin cupcakes with cinnamon frosting on greengate plate

Es gab in den letzten Wochen schon die erste Kürbissuppe bei uns und auch gebackene Kürbisspalten aus dem Backofen. Kürbisgerichte sind einfach großartig! Und jetzt habe ich zum allererstenmal mit Kürbis gebacken: Kürbis-Gewürz-Cupcakes mit Zimt-Frosting und karamellisierten Walnüssen! Dieses fabelhafte Rezept habe ich auf dem Blog von Sasibella gefunden! Zwar habe ich ein paar Dinge weggelassen (weil ich nicht alle Zutaten da hatte), aber die Cupcakes sind trotzdem unheimlich lecker geworden und wahnsinnig saftig!
Pumpkin spice cupcakes with cinnamon frosting

Die Zutaten

Für die Cupcakes

280 g Mehl
1 TL Zimt
1/2 TL Muskat
1/2 TL Ingwerpulver
1/2 TL gemahlene Nelken
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
125 g weiche Butter
2 Eier
200 g Zucker
75 g brauner Rohrzucker
180 ml Buttermilch
300 g Kürbispüree (kann man schon am Vortag machen)

Für das Frosting:

400g Frischkäse
300g Magerquark
5 gehäufte EL Puderzucker
2 TL Zimt
1 Tütchen Vanillezucker

Für die karamellisierten Walnüsse:

150 g gehackte Walnüsse
3 EL Butter
30 g Zucker

Pumpkin spice cupcakes with cinnamon frosting

Das Kürbispürree könnt ihr gut schon einen Tag vorher kochen und im Kühlschrank aufbewahren, bis es gebraucht wird. Wenn es zu viel sein sollte, kann der Rest auch problemlos eingefroren werden. 
Für das Pürree einen Hokkaido-Kürbis waschen, in Stücke schneiden und mit Wasser bedeckt etwa 15-20 Minuten kochen lassen, bis der Kürbis weich wird. Etwas Kochwasser auffangen und mit einem Pürierstab die Kürbisstücke pürieren. Je nach Konsistenz noch etwas Kochwasser zugeben. 

Und jetzt geht's ans Backen! Den Backofen könnt ihr schon auf 160 °C Umluft vorheizen. 
Jetzt Mehl,  Zimt, Muskat, Ingwer, Nelken, Salz und Backpulver vermengen, durchsieben und beiseite stellen. Die Butter schaumig schlagen, weißen und braunen Zucker unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend zunächst die Eier unterrühren, dann die Buttermilch und endlich auch das Kürbispürree. Zum Schluss die gesiebte Mehlmischung unterheben. Den Teig gleichmäßig auf 12 Papierförmchen für Cupcakes verteilen und für 25 Minuten in den Backofen damit.

Pumpkin spice cupcakes with cinnamon frosting

In der Zwischenzeit für das Zimt-Frosting alle Zutaten vermengen und cremig schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sternentülle füllen und in den Kühlschrank legen, bis die Cupcakes fertiggebacken und abgekühlt sind.
Für die karamellisierten Walnüsse die Butter im Topf zergehen lassen und mit dem Zucker verrühren. Die Walnüsse zugeben und karamellisieren lassen. Herausnehmen und auf einem Teller trocknen lassen.
Wenn die Cupcakes fertig gebacken und etwas abgekühlt sind, das Zimt-Frosting mit der Spritztülle auf die Cupcakes setzen und mit den karamellisierten Walnüssen garnieren. Fertig! Hm... durch Ingwer, Nelken und Zimt duftet es förmlich nach Herbst und auch ein erster Gedanke an Weihnachten kommt auf ;-) 

Pumpkin spice cupcakes with cinnamon frosting

Lasst euch die himmlisch herbstlichen Cupcakes schmecken und genießt einen hoffentlich schönen Herbstsonntag! Bei uns scheint tatsächlich gerade die Sonne, sodass wir gleich zu einer kleinen Fahrrad-Spielplatz-Runde in den Stadtwald aufbrechen. Vielleicht finden wir ja auch ein paar Kastanien...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen